Wo informiere ich mich zum Thema Kindertagespflege?

Verein für Kindertagespflegepersonen
Herz und Verstand !

Gabriele Stoffels
Greppstr 51
52159 Roetgen
02471/135598

Was bieten Kindertagespflegepersonen?

  • liebevolle, familiäre Betreuung vom Säugling bis zum 3. Lebensjahr, in Ausnahmen auch ältere Kinder
  • flexible Bring- und Abholzeiten
  • feste Rituale im Tagesablauf
  • Spiel im Freien
  • Betreuung von maximal 5 Kindern
  • Individuelle Ansprache und Förderung
  • Geborgenheit in der Gruppe

Was kostet die Kindertagespflege?

Finanziert werden Tagespflegepersonen, die zertifiziert sind und eine Pflegeerlaubnis haben, vom zuständigen Jugendamt. Die Betreuungskosten sind also nicht privat zu entrichten, sondern werden vom Jugendamt übernommen. Seit Anfang des Jahres gilt der gleiche einkommensabhängige- Elternbeitrag wie bei der Betreuung durch einen Kindergarten. Bedingung für die Unterstützung des Jugendamtes ist eine Betreuung von mindestens 10 Stunden in der Woche und eine Betreuungsdauer von mindestens 3 Monaten. Geringere Betreuungen sind bei den Tagespflegepersonen möglich, dann wird die Bezahlung durch persönliche Absprachen entschieden.

Was ist die offizielle Definition von Kindertagespflege?

Kindertagespflege ist die Bildung, Erziehung und Betreuung eines Kindes von mindestens 10 Stunden wöchentlich und länger als 3 Monate, durch eine geeignete Tagespflegeperson, in deren Räumlichkeiten oder anderen geeigneten Räumen. In der Regel betreuen Tagespflegepersonen maximal5 Tageskinder gleichzeitig.

Kindertagespflege ist jedoch viel mehr!

Da jede Tagespflegeperson ihr eigenes Betreuungskonzept hat, können Eltern genau die Person finden, die auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann. Viele Tagespflegepersonen können flexiblere Betreuungszeiten anbieten, wie z.B. vor und /oder nach der Schule oder dem Kindergarten. Das ermöglicht berufstätigen Eltern, ihrer Arbeit nachzugehen, mit der Gewissheit, dass Ihr Kind gut aufgehoben ist, auch wenn mal etwas dazwischen kommt, wie z.B. schlechte Witterungsverhältnisse oder Ahnliches.

Regionaler Kostenträger

Für die Gemeinden: Baesweiler, Monschau , Simmerath, Lammersdorf, Roetgen ist die Städteregion Aachen zuständiger Kostenträger.

Die Ausbildung, die Überprüfung und die Vermittlung der Tagespflegepersonen, hat die Städteregion in die Hände des SKF (Sozialdienst katholischer Frauen) gegeben.

Ansprechpartner dort:
Frau Koglin : Tel: 02402/951640